Energieausweis beim Immobilienverkauf sowie bei der Vermietung wird zur Pflicht

Nov 1, 2014 verkaufen, vermieten
Energieausweis beim Immobilienverkauf sowie bei der Vermietung wird zur Pflicht

Seit 2014 ist der Energieausweis beim Immobilienverkauf sowie bei der Vermietung Pflicht. Und seit Mai 2015 gibt es keine Übergangsfrist mehr: Verstößt ein Eigentümer gegen die gesetzlichen Regelungen, drohen empfindliche Strafen.

Sowohl beim Hausverkauf als auch bei der Vermietung eines Hauses benötigen Sie immer einen Energieausweis. Die Verpflichtung gilt sowohl für Wohngebäude als auch für Nichtwohngebäuden (z.B. Bürogebäude).

Ausnahmen von der Energieausweis Pflicht:

  • Bei sehr kleinen Gebäuden (maximale Nutzfläche von 50 qm)
  • Bei einem Hausverkauf eines unter Denkmalschutz stehenden Hauses
  • Bei einem „Abrisshaus“, d.h. wenn Sie bzw. der Käufer das Haus abreißen wollen, ist kein Energieausweis erforderlich

Auch wenn Sie eine Eigentumswohnung verkaufen oder vermieten wollen, benötigen Sie einen Energieausweis.

Aber: Der Energieausweis wird nicht für eine spezielle Wohnung erstellt, sondern immer für das Gesamtgebäude, in dem sich die Wohnung befindet.

VonGunther Dettmer

Immobilienmakler und Sachverständiger